Hallo Nachbar e.V. radelt für den guten Zweck

Aktuelles vom 19. Jul 2018


Am kommenden Sonntag 22.07.2018 findet zum 2. Mal das Radevent "12 Stunden Hohler Buckel" statt, ein Charityevent des Projekts Rad statt Rollstuhl zugunsten Multiple Sklerose-Erkrankter - und Hallo Nachbar e.V. ist mit dabei.

Andreas "Besi" Beseler aus Rodgau ist Initiator von Rad statt Rollstuhl und Organisator des Radevents "12 Stunden Hohler Buckel". Ziel aller Projekte  ist das Sammeln von Spenden für die Nathalie-Todenhöfer-Stiftung, die sich für MS-Kranke in Not einsetzt. Denn Besi ist selbst seit über 20 Jahren an MS erkrankt.

Für die 250 Teilnehmer des 12 Stunden Hohler Buckels fällt um 6 Uhr morgens der Startschuss, bei dem jedermann mit einem Fahrrad egal welcher Art teilnehmen und Höhenmeter sammeln kann. Mit dem Rennrad, E-Bike, Tandem, Mountainbike usw - für alle geht es den Hohler Buckel bei Hörstein/ Alzenau bergauf und wieder bergab bei insgesamt 367 Höhenmeter und einer Rundenlänge von ca. 15 km. Bis 18 Uhr abends können die Teilnehmer so oft und so viele Runden fahren, wie sie können und möchten. 

Alle Teilnehmer kann man dabei mit einer Spende je Höhenmeter unterstützen - und dazu beitragen, dass mehr Geld für die MS-Stiftung zusammen kommt. 

Auch Mitglieder von Hallo Nachbar e.V. haben sich angemeldet und gehen mit einem 10er Team an den Start!

Familie, Nachbarn, Freunde und Bekannte sind herzlich eingeladen, das Team und das Projekt mit einer Spende auf der Hallo Nachbar-Teamseite zu unterstützen! 

Und wer am Sonntag noch nicht weiß was er machen soll, kann einen Ausflug nach Hörstein unternehmen und zu Kaffee und Kuchen kommen und Leckeres vom Grill essen.